Philosophie

Über die aktuellen Einschätzungen von Bildungspolitik, pädagogischer Entwicklungen, gesellschaftlicher Bedarfe und ökonomischen Notwendigkeiten berichten wir in unseren Newslettern, die Sie in der rechten Spalrte abonnieren können.

Von welchen Werten und Orientierungen gehen wir bei unsrer Beratung, im Training und Coaching aus?
Sie können sich als Kunde an folgenden Aspekten orientieren:

  • Bildungskonzepte in allen Bereichen müssen so aufgebaut sein, dass sie von den Lernenden erreichbar sind: Hierfür tragen die Lehrer eine erhebliche Verantwortung.
  • Die vermittelten Kompetenzen müssen für Schüler, Eltern und Partner z.B. in der Wirtschaft und in der Gesellschaft zukunftsfähig und übergangsfähig sein.
  • Die Lehrenden und Ausbilder brauchen klare und ergebnisorientierte Konzepte, die auf Kompetenzerwerb und auf die Selbstständigkeit der Lernprozesse zielen.
  • Bildungsprozesse werden grundsätzlich “auf Augenhöhe” organisiert, d.h. die hierarchischen und politischen Abhängigkeiten sind bei der Organisation und Umsetzung pädagogischer Konzepte weitesgehend zu reduzieren. Es geht um Kooperationsstrukturen.
  • Innerhalb der Einrichtungen werden systematisch und verbindlich Teamstrukturen aufgebaut, die zur Stützung der Entwicklungsprozesse erforderlich sind.
  • Die Führungskräfte, Steuergruppen oder Funktionsstellen-Inhaber brauchen eine Management-Qualifiaktion zur Umsetzung der Change-Prozesse, die sie in ihr Leitungsteam einbringen.
  • Die Kompetenzentwicklung der Lehrenden wird in hohem Maße weiterentwickelt.

News-DecoImage

News

Termine

Downloads

Veröffentlichungen

Presse / Medien

Literatur

Links

Matthias-Claudius-Schule, Bochum
Preisträger 2018

Nachdem im Jahr 2017 die berufsbildende Elisabeth-Selbert-Schule aus Hameln in Niedersachsen den Hauptpreis des Deutschen Schulpreises erhielt, ist auch in 2018 eine Schule Preisträger, die ebenfalls seit 2003 mit dyrda + partner zusammen gearbeitet hat und eine absolut erfolgreiche und qualitative hochwertige Schulentwicklung aufweisen kann.
Die Schule hat alle Basisqualifikationen durchlaufen, die wir im Projekt „Selbstständige Schule NRW“ angeboten haben:

  • Ausbildung der Steuergruppe ab 2003,
  • Ausbildung der Evaluationsberater/-innen,
  • Ausbildung von Qualitätsbeauftragten in der Schule

    Im weiteren Verlauf der gezielten Entwicklung ließ sich die Schule unterstützen durch

  • Coachings der Schulleitung,
  • Erarbeitung eines Qualitätsentwicklungsprogramms der Schule

Heute ist die Schule ein „Gesamtsystem Bildung“ von der Kooperation mit der KITA bis zum Berufskolleg unter einem Dach. siehe auch: Matthias-Claudius-Schule
Bemerkenswert ist aus unserer Sicht, dass es die Schule immer verstanden hat, ihre christlichen und sozialen Ziele mit einem hohen Qualitätsanspruch zu verbinden. „Die auffallend achtsame, wertschätzende und anerkennende Kommunikationskultur dieser Schule“ wurde auch in der Laudatio von Prof. Häcker hervorgehoben.
“Den Schulpreis haben wir besonders als inklusive Schule mit besonderer Haltung verliehen bekommen. Dies gelingt nur mit gesicherten Konzepten und gut organisierter Zusammenarbeit. Die Grundlage dafür haben wir im Projekt Selbstständige Schule ab dem Jahr 2003 und in der Zusammenarbeit mit dyrda + partner geschaffen.”
Stefan Osthoff
Didaktischer Leiter

Preisträger seit 2006
Seit fast 25 Jahren unterstützen dyrda + partner Bildungs- und Weiterbildungseinrichtungen, Schulen und Schulnetzwerke, kommunale Bildungsträger, Schulmanagement und –aufsicht sowie Ministerien. Eine Auswahl von 9 Preisträgern seit 2006, die mit uns gearbeitet haben, finden Sie nachfolgend:

Schule entwickeln

Hier können Sie sich für unsere Newsletter anmelden